Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.
Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Linop U 400: Cyberbond UV Lichthärtungsgerät / Steuereinheit

Allgemeines
Das LINOP U 400 Steuergerät ist die Basiseinheit vom UV Lichthärtungsgerät für die Regelung und Kontrolle vom UV Strahler Cyberlite4 S und dem UV Flächenstrahler CyberFlood 400 S.

Linop U 400: Cyberbond UV Lichthärtungsgerät / Steuereinheit
Linop U 400
UV Strahler / UV LED Lampe Cyberlite4 S
UV Strahler / UV LED Lampe Cyberlite4 S

Am UV Lichthärtungsgerät Linop U 400 stehen 4 Ausgänge für die individuelle Steuerung der UV Lampen zur Verfügung. Durch den Anschluß des Linop Splitter wird jeder einzelne Ausgang am Linop U 400 von einer auf drei UV Lampen erweitert. So werden maximal bis zu 12 UV Strahler „Cyberlite4 S“ an das Steuergerät LINOP U 400 angeschlossen.

Linop Splitter
Linop Splitter

Linop Splitter

UV Flächenstrahler / UV LED Lampe CyberFlood 400 S
UV Flächenstrahler / UV LED Lampe CyberFlood 400 S

An dem Linop U 400 UV Lichthärtungsgerät / Steuereinheit lassen sich maximal zwei CyberFlood 400 S kontrollieren. Dabei kann jede UV Flächenstrahler individuell in seiner Intensität eingestellt werden.

Linop U 400: Cyberbond UV Lichthärtungsgerät / Steuereinheit

Das LINOP U 400 ist ein hochmodernes, mikroprozessorgesteuertes UV Lichthärtungsgerät im typischen Cyberbond Design, mit leicht nach vorn geneigter Oberfläche zur ergonomisch günstigen Bedienung. Es kann als einfache Tischeinheit zum Einsatz kommen, wobei der Schwanenhals die Befestigung einer Cyberlite4 UV Lampe ermöglicht. Eine SPS fähige Schnittstelle für den Einsatz in einer Fertigungsstraße ist ebenfalls integriert.

Über eine Folientastatur lassen sich die gewünschten Features, wie Belichtungszeit und Intensität, jeder einzelnen LED leicht einstellen und auf 5 Memoryplätzen speichern. Die Auslösung findet dann über einen Fuß- oder Handtaster statt.

Eine weitere nutzvolle Einrichtung im „Cont“ Status dient der Ermittlung der optimalen Belichtungszeit. Ein Timer zählt dabei die vergangenen Belichtungssekunden auf.

Eigenschaften LINOP U 400

  • die Mikroprozessoren für alle Steuerungsschritte
  • Betriebsarten Einzel- / Dauerimpuls umschaltbar
  • Niedervoltspannung 24 V, externes Netzteil ~ 230 V,
    galvanisch getrennte Anordnung
  • Startsignal wird potentialfrei verarbeitet
  • großer Dosierzeitenbereich (0,01 bis 99,99 Sek.)
  • 5 Speicherplätze für individuelle Zeit- und Druckregelung
  • integrierter Ventilhalter mit Schwanenhals

Technische Daten LINOP U 400

Versorgungsspannung    externes Netzteil 100 – 240 V 50 Hz/60 Hz, max. 3 A
Ausgang 24 V / DC
Schutzklasse 3
Schutzart IP 31
Startsignal potentialfreier Kontakt oder Transistor (max. 24 mA)
Abmessungen 168 x 125 x 278 mm (B x H x T) ohne Schwanenhals
Gehäusematerial ABS
Gewicht ca. 1,550 kg
Arbeitstemperatur – 25 °C bis 60 °C