UV-Klebstoff

Beschreibung

UV-Klebstoff wird landläufig als UV-Kleber bezeichnet. UV-Kleber basieren auf photoinitiierten Acrylat-Abmischungen. Je nach Art der Acrylat-Zusammensetzung werden sehr gute Klebeeigenschaften auf Glas, Metall wie zum Beispiel Aluminium oder Stahl sowie auf Kunststoffen wie zum Beispiel Polycarbonat erreicht.

UV Klebstoff Polycarbonat PMMA Aluminium/
Polycarbonat
Glas Glas/
Stahl
Glas
Aluminium
Viskosität
mPa.s
Klebfreie
Oberfläche
Aussehen nach
der Aushärtung
Empfohlene
Anwendungen
U3150 ++++ +++ +++ +++ +++ ~200 nein klar, in dickeren Schichten Trübung flexibler UV Klebstoff,
wird als UV Glaskleber
und UV Glas/Metallkleber
eingesetzt
U3200 +++ +++ ++++ +++ +++ ~700 ja klar flexibler UV Klebstoff,
wird als UV Glaskleber,
UV Glas/Metallkleber und UV Kunststoffkleber
eingesetzt
U3600 +++ +++ +++ ++++ ++++ ~11.000-13.000tx ja leichte Trübung

Eigenschaften

Grundvoraussetzung für die Härtung ist die UV-Bestrahlung, die die Vernetzung von dem Polymer initiiert. Je nach Photoinitiator-Typ, der für die Formulierung des jeweiligen UV-Acrylat-Klebstoffs verwendet wurde, entscheidet man über die UV-Lichtwellenlänge, die zur Härtung benötigt wird.

Die Cyberbond-UV-Kleber sind mit Photoinitiator für die UV-LED-Härtung mit einer UV-Lichtwellenlänge von 325-420nm ausgerüstet. Standard-UV-LEDs sind nicht für die Härtung geeignet, da sie herstellungsbedingt eine zu große Streuung haben. Die speziell ausgesuchten LED Cyberlite 4, die im UV-Lichthärtungsgerät LINOP U 400 verbaut sind, ermöglichen eine zuverlässige, energieeffiziente UV-Härtung.