PUR-Klebstoff

Beschreibung

PUR-Klebstoff basiert harzseitig auf Polyol und beim Härter meist auf MDI (Methylene Diphenyl Diisocyanate). Durch die Verwendung von Prepolymeren beseht beim PUR die Möglichkeit, ohne zusätzliche Flexibilisatoren einen elastischen Klebstoff herzustellen. Die Reaktion erfolgt durch eine Polyadditionsreaktion, die eine stöchiometrische Dosierung und homogene Mischung voraussetzt.

PUR-Klebstoff
PUR-Klebstoff

Eigenschaften

PUR-Klebstoff findet in der Regel bei Kunststoffen Anwendung, vor allem besticht der sehr günstige Materialpreis. Silanisierte PUR-Klebstoffe sind auch für die Metall- beziehungsweise Hybridklebung geeignet. In manchen Fällen wird bei der Hybridverklebung, zum Beispiel Glas auf Lack, ein Primer beziehungsweise Haftvermittler auf der Glasseite eingesetzt. Bei der Verarbeitung ist eine trockene Umgebung entscheidend, da bei einer zu langen Feuchtigkeitsexposition das MDI sprich der Härter mit Wasser zu CO2 reagiert (Schaumbildung). Verfügbar sind harte PUR-Klebstoffe, aber auch elastische Klebstoffe mit bis zu 600% Reißdehnung. In der Reaktionsgeschwindigkeit sind Formulierungen mit wenigen Minuten Gelierzeit bis zu 90 Minuten verfügbar. Je nach Anwendung wird die Kälteflexibilität von bis zu -60°C genutzt, die jedoch vom Tg (Glasumwandlungstemperatur) des eingesetzten PUR-Klebstoffs abhängt. UV-beständige PUR-Klebstoffe werden mit HDI gehärtet.

Fragen Sie einfach unsere Experten.

Weitere Informationen zu den Anwendungen: