Sie erreichen uns per E-Mail oder direkt unter +49 (0) 9129 / 90706-50 wir freuen uns auf Sie.
Klebstoff, Kleber

Klebstoffe

Klebstoffe werden in zwei Kategorien unterschieden: permanente und wieder lösbare Klebstoffe. Von Strukturklebstoffen wird gesprochen, wenn die Kraftübertragung von einem Bauteil auf das andere direkt und ohne Kraftverlust erfolgt. Strukturklebstoffe sind somit hochfeste, harte, nicht lösbare Verbindungen. Abstufungen in der Zähigkeit erlauben Strukturklebungen bis hin zu crash-stabilen Anwendungen im Automobil.

Der Übergang zu den elastischen Klebstoffen ist zwischenzeitlich lückenlos geschlossen. Elastische Klebstoffe nehmen über die Schichtstärke und deren Dehnfähigkeit Kraft in Form von Dehnung auf. Je nach Höhe der inneren Festigkeit wird die Kraftaufnahme bestimmt. Parameter für die innere Festigkeit sind zum Beispiel das E-Modul oder das G-Modul. Mit elastischen Klebstoffen werden somit Verbindungen unterschiedlicher Substrate/Materialien hergestellt, die in großen Abmessungen verbunden werden. Der Klebstoff stellt dann sicher, dass die unterschiedlichen Ausdehnungskoeffizienten im Temperaturwechsel ausgeglichen werden. Auch Vibrationen und Stöße werden durch diese elastischen Klebungen deutlich gedämpft. Bei Materialien mit geringer innerer Festigkeit wird durch die Kraftaufnahme im Klebstoff das Material geschont und vor Ermüdung geschützt.

Der Klebstoffauswahl nähert man sich in der Regel über den Prozess der Anwendung und die verfügbaren chemischen Eigenschaften.
Auf den nachfolgenden Seiten haben wir einen Auszug aus den Möglichkeiten dargestellt.

Gerne helfen wir Ihnen von der Vorentwicklung und der Anwendungsentwicklung bis hin zum vollständigen Prozess mit dem uns zur Verfügung stehenden Vollsortiment an Klebstoffen.

Ihre effiziente und zuverlässige Klebeanwendung ist unsere Prämisse an Sie.

Befragen Sie hierzu unsere Experten.