Elantas Elan-tech ® Gießharz Anwendungen

Die Anwendungen für Gießharz sind in der Regel in dem Formenbau, Muster und Prototypenbau, sowie in der industrieller Serienfertigung zu finden.

Abformmasse

  • Flexible Negativform
    Die weichen Silikon-Abformmassen werden meistens zum direkten Abgiessen von einem Original-Teil, oder sogenannten Urmodell, verwendet. Die hohe Flexibilität und Reißdehnung der Silikon - Abformmasse hilft dabei dreidimensionale Strukturen exakt abzuformen. Die damit gewonnene Negativ-Form wird dann zur Vervielfältigung des Urmodells mit einem Gießharz / Kunstharz verwendet.
  • Flexible Dichtungsprofile
    Silikon-Abformmassen werden jedoch auch zur Herstellung von Dichtungsprofilen verwendet. Dazu wird in eine Negativ-Form, z.B. aus Aluminium, Silikon Vergußmasse zur Herstellung der Dichtprofile gegossen. Auf diese Weise werden kostengünstig Dichtungen in Kleinserie hergestellt. Am besten geeignet sind hierfür polyadditionsvernetzende Silikone, da diese mit Wärme schneller ausgehärtet werden können. Das Verfahren stellt eine kostengünstige Alternative zu Spritzguss-Dichtungen dar, im Bereich von bis zu mehreren Tausend Stück.
  • Harte Negativform
    Bei der harten Negativform werden meistens mehrere Lagen verschiedener Kunstharze verwendet. Das Urmodell wird dazu entsprechend mit Trennmittel vorbereitet und dann mit dem sogenannten Oberflächenharz bestrichen. Das Oberflächenharz ist sehr hart und besonders abriebbeständig.
    Auf dieses Oberflächenharz wird während der Gelierung (Härtung) eine zweite Schicht aufgetragen, die sogenannte Kupplungsschicht. Je nach Anforderung wird diese mit Glasfasern verstärkt. Auf diese Weise wird das spröde Oberflächenharz vor der Rissbildung geschützt. Als dritte und letzte Lage wird das Hinterbau-Gießharz vergossen. Dieses ist sehr stark gefüllt und damit sehr kostengünstig für den Verguß von großen Volumen. Das Hinterbau-Gießharz stabilisiert die Negativform und erzeugt einen Kasten/Quader. Die nun gewonnene harte Negativform wird in der Regel zur Herstellung von Faserbauteilen verwendet. Oberflächenharze finden jedoch auch Anwendung im Bereich Abrasionsschutz.

Gießharz/ Vergußmasse

  • Das Gießharz wird sehr häufig zur Herstellung von Bauteilen und Prototypen verwendet. Bei kleineren Stückzahlen werden meistens Silikonformen für das Vergießen eingesetzt. Stückzahlen bis zu mehreren Tausend Stück werden in Aluminiumformen gegossen. Bei höheren Stückzahlen lohnt sich der klassische Kunststoffspritzguss mit Thermoplasten.

Sie können bei Adchem eine Vielzahl verschiedener Gießharze kaufen.

Ureol Kunststoffplatten

  • Die Ureol Kunststoffplatten werden aus Gießharz bei Elantas hergestellt und stellen eine günstige Alternative zu Aluminiumplatten oder auch Holzplatten dar. Die Ureol Platten sind mit verschiedenen Materialeigenschaften verfügbar. So sind z.B. sehr leichte Hartschaumplatten ab einer Dichte von 0,16g/cm3 erhältlich. Die Abstufung in der Dichte geht bis zur hochfesten, aluminiumgefüllten Kunststoffplatte mit einer Dichte von 1,7g/cm3. So stehen z.B. Kunststoffplatten zur Verfügung, die einen geringen Wärmeausdehnungskoeffizienten besitzen, oder besonders schlagfest sind. Die ausgezeichneten mechanischen Bearbeitungsmöglichkeiten, insbesondere beim Fräsen, macht diese Kunststoffplatten nicht nur durch den günstigen Einkaufspreis, sondern auch durch die schnellere Bearbeitung, sehr wirtschaftlich. So finden Ureol Kunststoffplatten auch Anwendung im Modellbau, Formenbau und Vorrichtungsbau. Zur Auswahl stehen PU-Platten und Epoxy-Platten. Wir liefern Gießharz somit schon fertig gemischt in einem Stück.

 

Weitere Informationen:

 

>> Abformmasse

>> Gießharz/ Vergußmasse

>> Ureol PU Platten

>> Ureol Epoxy Platten